MONEYART Startseite
Besuchen sie mich in meinem Atelier, August Spannygasse 25, Kierling Klosterneuburg.... es gibt immer neue Arbeiten und gute Gespräche
Zerrissenheit
Banknoten
Münzen

CANVASRELIEF –  Weiße Kunst lebendig durch Licht

 

ist eine von mir neu entwickelte Technik in der Malerei. Mittels Leinen wird auf einer Leinwand ein dreidimensionales Bild erzeugt, wobei teilweise auch Füllmaterial mit unterlegt wird.

Das Kunstwerk findet seine fertige Form durch weiße Acrylfarbe. Die Lebendigkeit erhält es durch das Licht und durch die Schatten auf dem Relief.
„Ich lasse Licht malen.“

Ich verwende in manchen Zyklen Banknoten und auch Münzen als Kontrast und nenne daher mein Atelier „MONEYART.“ Auf diese Weise will ich aufzeigen, dass Geld totes Material ist, das in meiner Kunst eine Transformation erfährt. Ich widme mich hauptberuflich meiner Kunst. Das Atelier liegt in Klosterneuburg, NÖ und Besuche sind immer herzlich willkommen.

Einzel- und Gruppenausstellungen (Auszug)

2018 Salon Golden Garden, Cannes
2018 Adriana Art Gallery, Wien
2018 Wittnerhof, Gramatneusiedl (Charity)
2017 Offenes Atelier, Klosterneuburg
2017 Strohhaus, Gramatneusiedl (Charity)
2017 Wasserturm Wien
2017 Volkskundemuseum Wien
2017 London Art Biennale
2017 Stadtmuseum Klosterneuburg
2017 Justizzentrum Wien
2016 Winter Salon Straßburg, Frankreich
2016 Justizzentrum Wien
2015 Brisbane Life Art World Wide, Australien
2015 Tokyo Life Exhibition ISSO Art Gallery, Japan
2015 Wien Volkskundemuseum
2015 London Art Biennale
2014 MOYA Wien
2014 Grimaldi Forum, Monaco
2011-2014 div. Ausstellungen im eigenen Atelier in Wien
2010 Urania Berlin
2010 Money Veiling, Bex, Schweiz
2009 Biennale of Chianciano, Italien
vorher zahlreiche Ausstellungen in Wien

 

Nationale und internationale Awards

2017 London Art Biennale 2017 für den Zyklus „WeepingWomen“

2015 London Art Biennale 2015 für den Zyklus „MoneyEaters“

2014 „Spirit of Art“, Moya Wien für „The Star“

 

1 Erich Fromm (* 23. März 1900 in Frankfurt am Main; † 18. März 1980 in Muralto, Tessin) war ein deutsch-US-amerikanischer Psychoanalytiker, Philosoph und Sozialpsychologe
In seiner Darstellung steht die Existenzweise des Habens für die Übel der gegenwärtigen Zivilisation, die des Seins jedoch für die Möglichkeit eines erfüllten, nicht entfremdeten Lebens. Die heutige Gesellschaft ist vom Modus des Habens oder Habenwollens bestimmt: Ihr Verhalten ist durch den Charakter des Privateigentums bestimmt … Demgegenüber sind Voraussetzungen für den Modus des Seins vor allem Unabhängigkeit, Freiheit und kritische Vernunft.
Der Mensch, der nicht mehr vom Haben, sondern vom Sein bestimmt wird, kommt zu sich selbst, entfaltet eine innere Aktivität, die nicht mit purer Geschäftigkeit oder Betriebsamkeit zu verwechseln ist, er kann seine menschlichen Fähigkeiten wirklich produktiv einsetzen. Diesem Menschen gilt Besitz nichts, Liebe jedoch alles.

 

KONTAKT

Monika Stahl
+43 664 134 1672
stahl@moneyart.at

Fotografie Heinz Schmölzer
heinz.schmoelzer@chello.at