MONEYART Startseite
Landtag NÖ
DI DR.Eder
FrauenPower
Award 2015
London Art Biennale 2015 for MoneyEater
coins
100 Euro
totes Material
ArtMonaco 14
Award for WeepingWomen 2017
Haben oder Sein

Herzlich willkommen !!!

Meine Website ist noch soooo neu, dass  in den nächsten Tagen noch viele Bilder und Informationen dazukommen werden. Ich werde mich freuen, wenn sie bald wieder hineinschauen!!!

Vielen Dank an alle Gäste und Freunde, dass Sie mich zu den Tagen der offenen Ateliers in NÖ besucht haben! Wir haben viel über Kunst gesprochen und auch sonst interessante Gespräche geführt. Kunst ist das ideale Medium zum Gedankenaustausch! Umso mehr freut es mich, dass aus dem Besuch auch Arbeitsaufträge entstanden sind, was mich in meiner Philosophie sehr stärkt!

Diejenigen, die es diesmal nicht geschafft haben, können mich jederzeit anrufen, um einen Termin auszumachen, ich zeige Ihnen gern meine Werke im Original!  Auf einen Besuch freut sich

Ihre

Monika Stahl

 

Etwas über mich….  ich lebe seit mehr als 40 Jahren in Klosterneuburg. Ein Buch von Erich Fromm *1 „Haben“ oder „Sein“ dessen Philosophie mich fesselte,  inspirierte mich vor einigen Jahren Künstlerin zu werden. Ich beschloss, diese Philosophie, die sich besonders gegen  Gier und Korruption richtet, bildlich darzustellen.

Ich habe eine neue Technik entwickelt , die schon international ausgezeichnet wurde  und mich darauf spezialisiert:

Canavasrelief

Hier wird mittels Leinen ein Relief erzeugt, das mit weißer Acrylfarbe bemalt wird. Die Bilder sind „pure white“ .

 „Ich lasse Licht malen“           Einen Kontrast bildet Geld, das ich als Material verwende.

Ein ausgezeichneter Zyklus  ist  „MoneyEater“.  MoneyEaters hängen bereits in Japan, Australien und Schottland. Eine weitere Auszeichnung erhielt ich für meine Skulptur „der Stern“.

Zur Zeit arbeite ich an den Zyklen „weinende Frauen und Mütter“ und „Humusbilder“. Die „weinenden Frauen“  bekamen bei der London Art Biennale 2017 einen Award.

1 Erich Fromm (* 23. März 1900 in Frankfurt am Main; † 18. März 1980 in Muralto, Tessin) war ein deutsch-US-amerikanischer Psychoanalytiker, Philosoph und Sozialpsychologe
In seiner Darstellung steht die Existenzweise des Habens für die Übel der gegenwärtigen Zivilisation, die des Seins aber für die Möglichkeit eines erfüllten, nicht entfremdeten Lebens. Die heutige Gesellschaft ist vom Modus des Habens oder Habenwollens bestimmt: Ihr Verhalten ist durch den Charakter des Privateigentums bestimmt … Demgegenüber sind Voraussetzungen für den Modus des Seins vor allem Unabhängigkeit, Freiheit und kritische Vernunft.
Der Mensch, der nicht mehr vom Haben, sondern vom Sein bestimmt wird, kommt zu sich selbst, entfaltet eine innere Aktivität, die nicht mit purer Geschäftigkeit oder Betriebsamkeit zu verwechseln ist, er kann seine menschlichen Fähigkeiten wirklich produktiv einsetzen. Diesem Menschen gilt Besitz nichts, Liebe jedoch alles.

 

KONTAKT

Monika Stahl
+43 664 134 1672
stahl@moneyart.at

Fotografie Heinz Schmölzer
heinz.schmoelzer@chello.at